Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Zwetschgenkuchen vom Blech

(Zwetschgendatschi)

 

Zwetschendatschi

Zutaten für 1 Kuchenblech:

Menge  Zutat
500 g Mehl
1 Päckchen Hefe (42 g)
100 g Zucker
etwa 130 ml   Milch
60 g Butter
1 Zitrone
1 Prise Salz
2 Eier
2000 g Zwetschen (Zwetschgen, Zwetschken)
etwas  Margarine fürs Kuchenblech
nach Bedarf     Zucker
nach Bedarf Zimt

Zubereitung:

  • Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken
  • Hefe reinbröckeln, mit 1 Prise Zucker, etwas lauwarmer Milch und etwas Mehl einen Vorteig rühren
  • zugedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen lassen
  • Zucker, Butter, abgeriebene Schale einer Zitrone, Salz, Eier und Milch zum Vorteig in die Schüssel geben
  • Teig solange kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst
  • noch einmal zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen
  • in der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, trockentupfen und entsteinen (das geht am Besten mit einem Zwetschenentkerner)
  • ein Backblech mit Margarine einfetten (auch die Ränder)
  • Teig noch einmal kurz durchkneten, auf dem eingefetteten Backblech ausrollen, Ränder etwas hochziehen
  • Zwetschken mit der Innenseite nach oben, in dichten Reihen, schuppenartig auf den Teig legen
  • im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiebeleiste, bei 225 Grad 30 Minuten backen
  • Zucker und Zimt mischen
  • den noch heißen Zwetschgendatschi dick mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen
  • den etwas abgekühlten Kuchen in Stücke schneiden (ergibt etwa 20 - 24 Stück)
  • auf einem Kuchengitter kalt werden lassen

Tipps:

Ganz frisch mit etwas Schlagsahne ein Genuss.

Der Zwetschgendatschi kann gut eingefroren werden.