Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Brezenknödel

Brezenknödel

Zutaten für 4 Personen:

Menge Zutat
8 Brezen (Brezeln) vom Vortag
250 ml Milch
3 Eier
Zwiebel (etwa 120 g)
2 Esslöffel Petersilie klein gehackt
30 g Butter
1/2 Teelöffel   Salz
etwas  Butterschmalz zum Anbraten

Zubereitung:

  • Brezen in Scheibchen schneiden (wie bei Semmelknödel)
  • in einer Schüssel mit lauwarmer Milch übergießen
  • zudecken und etwa 20 Minuten ziehen lassen
  • Zwiebel schälen und klein würfeln
  • Zwiebelwürfelchen in Butter andünsten, zum Schluß die Petersilie dazu geben und unterrühren 
  • Eier, Salz, Zwiebelwürfelchen und Petersilie zu den Brezenscheibchen in die Schüssel geben
  • alles zusammen gut durchkneten
  • Brezenknödelteig zu einer Rolle von etwa 8 cm Durchmesser formen
  • Brezenknödel in ein Küchentuch einwickeln, beide Enden fest zubinden (wie bei Serviettenknödel, sieht jetzt aus wie ein großes Bonbon) 
  • in einen großen Topf mit reichlich kochendem Salzwasser legen (die Brezenrolle muss darin schwimmen können)
  • Temperatur zurückschalten und in etwa 40 Minuten gar ziehen lassen, dabei gelegentlich den Brezelknödel vorsichtig umdrehen
  • Wasser abgießen und die Brezenrolle aus dem Topf nehmen
  • Küchentuch entfernen und den Brezelknödel in 8 Scheiben schneiden
  • die Brezenknödel sofort servieren oder in etwas Butterschmalz von beiden Seiten leicht anbraten

Tipps:

Die Brezenknödel passen gut zu Schweinebraten oder Schweinshaxen, ebenso zu Lammbraten und allen anderen deftigen Braten. (Rezepte siehe Fleischgerichte)