Seite wählen

Zutaten für 2 Personen:

MengeZutat
1Entenbrust (etwa 400 – 500 g
nach BedarfSalz
nach Bedarffrisch gemahlenen Pfeffer
40 gEntenschmalz (ersatzweise Rapsöl)
1Zwiebel
je 1 EsslöffelLauchstreifen, Sellerie-, und Gelbrübenwürfel
1 gehäufter TeelöffelMehl
50 mlPortwein
50 mlRotwein
etwa 200 mlFleischbrühe oder Gemüsebrühe
etwasBlütenhonig

Zubereitung:

  • Entenbrust kalt waschen und mit Haushaltspapier trockentupfen
  • auf der Fleischseite mit Salz und Pfeffer einreiben
  • Zwiebel schälen und in kleine Würfelchen schneiden
  • Entenschmalz in einem Bräter schmelzen lassen
  • Entenbrust auf der Hautseite zuerst und dann auf der Fleischseite anbraten
  • aus dem Topf nehmen, beiseite stellen
  • Portwein mit Rotwein mischen
  • Zwiebelwürfelchen im verbliebenen Entenschmalz bräunen
  • Lauch, Sellerie und Gelbrüben dazugeben und andünsten
  • Mehl darüberstäuben, vorsichtig umrühren (damit keine Mehlklümpchen entstehen können)
  • mit der Hälfte des Portwein/Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen
  • Vorgang wiederholen
  • Fleischbrühe oder Gemüsebrühe dazugeben, umrühren und die Soße aufkochen lassen
  • Entenbrust mit der Hautseite nach oben auf die Portwein-Gemüsesoße legen
  • im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze etwa 40 Minuten garen
  • Entenbrust aus dem Ofen nehmen
  • die Haut dünn mit Blütenhonig bestreichen
  • und noch weitere 10 – 15 Minuten mit Umluftgrillen im Backofen fertiggaren
  • Bräter aus dem Ofen nehmen
  • Portweinsoße mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Entenbrust schräg aufschneiden und mit der Portweinsoße servieren

Tipps:

Dazu passt gemischtes Gemüse und Reis (Rezept hier).