Seite wählen

Zutaten für 4 Personen:

MengeZutat
450 gLammhackfleisch
150 gBrät
1Semmel (Brötchen) vom Vortag
1Ei
2Zwiebeln
1Knoblauchzehe
2 EsslöffelPetersilie
3 EsslöffelSemmelbrösel oder Paniermehl
50 gButterschmalz
1Gelbrübe (Karotte)
1 EsslöffelTomatenmark
1 TeelöffelSuppengewürz (Rezept hier)
1/2 bis 3/4 TeelöffelSalz
1 Teelöffelschwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1 schwach gehäufter EsslöffelMehl
500 – 600 mlWasser oder Fleischbrühe (kann auch aus Würfel sein)

Zubereitung:

  • Semmel vierteln, in etwas Wasser einweichen und danach gut ausdrücken
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein würfeln
  • Lammhackfleisch, Brät, ausgedrückte Semmel, Ei und Semmelbrösel in eine Schüssel geben
  • die Hälfte der Zwiebelwürfel und die Knoblauchwürfel in etwas Butterschmalz andünsten, Petersilie zufügen
  • zu der Hackfleischmasse geben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut durcharbeiten
  • Lammhackbraten länglich formen
  • in eine Bratpfanne legen
  • Gelbrübe schälen und in kleine Würfel schneiden
  • restliche Zwiebelwürfel, Gelbrübenwürfel und das Butterschmalz in die Bratpfanne zum Hackbraten dazugeben
  • im vorgeheizten Backofen bei etwa 180 Grad Umluftgrillen (bei Ober- und Unterhitze etwa 200 Grad) etwa 90 Minuten braten
  • den Lammhackbraten während der Garzeit ab und zu mit etwas Butterschmalz begießen
  • Lammhackbraten auf eine hitzebeständige Platte geben und im Backofen warm halten
  • Tomatenmark und Mehl in die Pfanne zu den Zwiebel- und Gelbrübenwürfel geben und kurz anschwitzen
  • nach und nach Wasser angießen und aufkochen lassen
  • Soße mit dem Zauberstab (Stabmixer) pürieren oder durch ein Sieb streichen
  • mit Suppengewürz, Salz und Pfeffer abschmecken
  • den Lammhackbraten mit der Soße servieren

Tipps:

Bei Verwendung von Fleischbrühe, kein Suppengewürz oder nur ganz wenig zufügen.

Zum Lammhackbraten passt gut Kartoffelpüree (Rezept hier) und gemischtes Gemüse.