Seite wählen

Zutaten für 8 Gläser zu je 500 ml:

MengeZutat
3000 gSchweinebraten oder Schweinekrustenbraten
200 gSchwarten
3 mittelgroßeZwiebeln
3Knoblauchzehen
30 gSchweineschmalz
38 gSalz
8 gschwarzen Pfeffer
8 StückEinweckgläser je 500 ml

Zubereitung:

  • Fleisch unter kaltem Wasser waschen, mit Haushaltspapier trocken tupfen
  • Schweinefleisch in etwa 6 x 6 cm große Würfel schneiden
  • Salz und Pfeffer mischen
  • Schweinefleisch in einer Schüssel mit der Salz-Pfeffer-Mischung gut vermischen (das geht am Besten mit den Händen) im Kühlschrank etwa 1 Stunde durchziehen lassen
  • Schweineschwarten in einem Topf mit etwas Wasser in etwa 35 – 40 Minuten weich kochen (dabei aufpassen, dass immer etwas Wasser im Topf ist und die Schwarten nicht anbrennen), anschließend die Schwarten klein schneiden oder durch den Fleischwolf drehen
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein würfeln
  • Schweineschmalz in einer Pfanne schmelzen lassen
  • Zwiebelwürfel darin etwas braun werden lassen
  • Knoblauchwürfel zugeben und noch etwas mit andünsten
  • gespülte Einweckgläser mit kaltem Wasser ausspülen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen
  • Gummiringe in einem Topf mit Wasser auskochen und über einen Kochlöffel gehängt an der Luft trocknen lassen
  • Schweinefleischstücke in die Gläser schichten
  • die Zwiebel-Knoblauch-Würfel und die klein geschnittenen oder durch den Fleischwolf gedrehten Schwarten auf das Fleisch geben
  • Gläser bis zur Hälfte mit Wasser auffüllen
  • auf jedes Glas einen Gummiring und einen Deckel legen, dabei darauf achten, dass der Glasrand sauber ist
  • mit Einweck-Klammern die Gläser verschließen
  • Gläser in den Einkochautomat stellen, die Gläser dürfen sich nicht berühren
  • Wasser nach Gebrauchsanweisung ihres Einkochautomaten einfüllen, zudecken und bei 95 Grad etwa 2 Stunden kochen lassen
  • die Gläser ganz langsam abkühlen lassen
  • erkaltet die Klammern lösen und prüfen ob alle Gläser dicht verschlossen sind
  • gut verschlossene Gläser bis zum Verzehr kühl und trocken aufbewahren (hält sich bei richtiger Lagerung ein paar Wochen)

Tipps:

Das Schweinefleisch im eigenen Saft eingekocht eignet sich sowohl warm gemacht mit Kartoffelsalat (Rezept hier) zum Mittagessen, als auch kalt serviert als Brotzeit mit Bratkartoffeln (Rezept hier) oder mit Salatgarnitur und frischem Brot.

Es ist auch gut fürs Picknick geeignet.

Die Gläser können auch im Backofen sterilisiert werden (dazu Gebrauchsanleitung ihres Backofens beachten).