Seite wählen

Zutaten für 4 Personen:

Menge Zutat
900 – 1000 gFlugentenbrust (2-3 Stück)
1 große  Zwiebel
etwas Wurzelwerk (gelbe Rübe, Lauch, Sellerie)
1Tomate
75 mlRotwein
1 PriseThymian
nach BedarfSalz
nach BedarfPfeffer
etwasÖl zum Anbraten
nach Bedarf Wasser
1 gehäufter TeelöffelMehl

 Zubereitung:

  • Entenbrust waschen und mit Haushaltspapier trockentupfen
  • mit Salz und Pfeffer einreiben
  • Fett in einer Pfanne erhitzen
  • Entenbrust darin von beiden Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen, warm stellen
  • Zwiebel und Wurzelwerk schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel im Bratenfett anbraten
  • gewaschene, grob gewürfelte Tomate zugeben, mitbraten
  • Sellerie und gelbe Rübe mit anschwitzen
  • mit etwas Rotwein ablöschen, einköcheln lassen, restlichen Rotwein zugeben, wieder einreduzieren lassen
  • etwas Wasser zugeben, aufkochen lassen
  • Lauch und Thymian zufügen, umrühren
  • Entenbrust wieder in den Topf legen
  • im vorgeheizten Backofen, bei 175 Grad die Entenbrust etwa 60 Minuten gar werden lassen
  • dabei verdunstetes Wasser immer wieder auffüllen
  • Entenbrust aus dem Topf nehmen, bei Oberhitze oder unter dem Grill die Haut im Backofen knusprig werden lassen (Vorsicht: nicht zu stark bräunen lassen)
  • Mehl mit etwas Wasser verrühren, zum Gemüse in den Topf geben, aufkochen lassen
  • eventuell noch etwas Wasser zugeben
  • Soße mit dem Zauberstab pürieren oder durch ein Sieb streichen
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Entenbrust aufschneiden und mit der Soße anrichten

Tipps:

Wer mag kann noch 1 Esslöffel Preiselbeermarmelade, Johannisbeergelee oder Reneklodengelee in die Soße rühren. 

Dazu Spätzle (Rezept hier) und Blaukraut (Rezept hier) reichen.