Seite wählen

Zutaten für 4 Personen:

MengeZutat
1200 gLammbraten von der Keule ohne Knochen
nach BedarfSalz
nach Bedarffrisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
etwasThymian gerebelt
2Knoblauchzehen
3 EsslöffelÖl
1 großeZwiebel
1Tomate
125 mlRotwein
500 mlWasser
1 gehäufter TeelöffelSuppengewürz (Rezept hier)
15 gMehl (eine gut gehäufte Gabel voll)

Zubereitung:

  • Lammkeule abwaschen und mit Haushaltspapier trocken tupfen
  • den Lammbraten mit Salz und Pfeffer einreiben
  • Knoblauchzehen schälen, klein würfeln und mit einer Prise Salz zerdrücken
  • die Lammkeule mit etwas Thymian und dem zerdrückten Knoblauch würzen
  • Öl in einem Bräter erhitzen
  • die Lammkeule darin von allen Seiten kräftig anbraten
  • Zwiebel schälen, klein würfeln
  • Tomate waschen, grob würfeln
  • die Lammkeule aus dem Bräter nehmen
  • Zwiebelwürfel in den Bräter geben und anrösten, bis sie schön braun sind
  • Tomatenwürfel dazugeben und noch etwas mitbraten
  • mit Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen
  • die Hälfte des Wassers und das Suppengewürz zugeben, umrühren
  • Lammkeule wieder in den Bräter legen
  • im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene bei 170 Grad Umluftgrillen etwa 2 bis 2,5 Stunden garen lassen
  • nach etwa der Hälfte der Garzeit restliches Wasser in den Bräter gießen
  • Mehl mit etwas Wasser anrühren und 20 Minuten vor Garzeitende in die Soße einrühren
  • Bräter aus dem Ofen nehmen
  • Lammbraten auf eine hitzebeständige Platte legen und im Backofen warm halten
  • Soße mit dem Zauberstab pürieren oder durch ein Sieb streichen
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • die Soße und den Lammbraten heiß servieren
  • vor dem Essen die Teller am Besten auch warm stellen

Tipps:

Wer kein selbstgemachtes Suppengewürz hat, kann ersatzweise auch 500 ml Fleischbrühe aus Würfel nehmen. Anstatt des Umluftgrillens kann der Lammbraten auch mit Ober- und Unterhitze bei etwa 180 – 200 Grad gegart werden.

Zu der Lammkeule passen gut Spätzle (Rezept hier), Brezenknödel (Rezept hier) oder Kartoffelknödel und grüne Bohnen (Rezept hier).