Seite wählen

Zutaten für 4 Personen:

Menge Zutat
1800 gRehrücken
2Zwiebeln (180 g)
2Tomaten
Wacholderbeeren
1Lorbeerblatt
125 mlRotwein
etwa 400 mlFleischbrühe
200 mlSaure Sahne (Sauerrahm)
1 EsslöffelJohannisbeergelee
nach BedarfPetersilie
nach Bedarf Salz
nach Bedarf Pfeffer
2 EsslöffelÖl zum Anbraten
1 EsslöffelMehl

Zubereitung:

  • Rehrücken unter kaltem Wasser abwaschen, mit Haushaltspapier trocken tupfen
  • die weiße Haut abziehen und mit Salz und Pfeffer einreiben
  • Öl in einem Bräter erhitzen
  • Rehrücken darin von beiden Seiten anbraten
  • Zwiebeln schälen, klein würfeln
  • Tomaten waschen, vierteln
  • Rehrücken aus dem Bräter nehmen, warm stellen
  • Zwiebelwürfel im Bratenfett gut anrösten
  • Tomaten, Wacholderbeeren leicht zerdrückt und Lorbeerblatt zu den Zwiebeln geben und kurz mitbraten
  • mit der Hälfte Wein ablöschen, einkochen lassen, restlichen Wein zugeben, wieder einkochen lassen
  • die Hälfte der Fleischbrühe dazu gießen
  • Rehrücken wieder in den Bräter geben
  • im Backofen, mittlere Schiebeleiste bei 180 Grad etwa 80 Minuten garen lassen
  • fehlende Flüssigkeit mit der restlichen Fleischbrühe immer wieder ersetzen
  • Mehl mit etwas Wasser anrühren, in die Soße einrühren
  • Rehrücken aus dem Bräter nehmen, warm stellen
  • Johannisbeergelee und Saure Sahne in die Soße rühren, aufkochen lassen
  • die Soße durch ein Sieb passieren, einkochen lassen, bis die Soße die richtige Konsistenz hat
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Filet von den Knochen lösen, schräg in Scheiben schneiden und wieder wie ursprünglich auf die Rippen setzen
  • auf einer Platte anrichten, mit Petersilie garnieren und mit der Soße servieren

Tipps:

Dazu schmecken Birnenhälften mit Johannisbeergelee gefüllt, Spätzle (Rezept hier), Rosenkohl (Rezept hier) oder Blaukraut (Rezept hier) .